intelligent trainieren mit system und spaß

Hans-Jürgen Sauer, Ansprechpartner med. Training

Medizinisches Training muss nicht langweilig sein.

Sie vereinbaren mit uns einen Termin für die Eingangsanalyse, in der wir Ihre Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit ermitteln. In einem Beratungsgespräch entwickeln wir dann gemeinsam einen nach Ihren persönlichen Voraussetzungen, Neigungen und Zielen abgestimmten, individuellen Trainingsplan, der neben dem medizinischem Gerätetraining auch Übungen aus dem freien Training (z.B. Seilzug-, Hanteltraining) enthalten kann. Der Trainingsplan wird auf Ihrer Chipkarte gespeichert und Sie können nun mit dem Training beginnen. Unser qualifiziertes Fachpersonal steht Ihnen von Anfang an beratend zur Seite. Je nach Trainingsfortschritt sollte der Trainingsplan nach einer gewissen Zeit angepasst und aktualisiert werden.



Alternativ oder ergänzend bieten wir auch verschiedene Kurse als Gruppentraining zum Aufbau ihrer motorischen Grundeigenschaften Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination an. Häufig ist es auch sinnvoll, die Teilbereiche zu kombinieren, um ihren persönlichen, optimalen Trainingsplan zusammenzustellen. Dabei werden Sie von unserem qualifizierten Fachpersonal unterstützt. Um dauerhaft und erfolgreich Ihre Ziele zu erreichen, sollten Sie mindestens ein Jahr lang zwei- bis dreimal pro Woche trainieren.

Unsere zertifizierten Präventionskurse werden von allen gesetzlichen Krankenkassen anerkannt. In der Regel erstatten Sie ihren Versicherten nach Beendigung des Kurses bei regelmäßiger Teilnahme einen Teil der Gebühren.

Für die Teilnahme an unseren Rehasportkursen müssen Sie zur Anmeldung eine ärztliche Verordnung, die von Ihrer Krankenkasse bewilligt wurde, vorlegen.

Wählen Sie aus dem aktuellen Kursplan, den Sie auch im Download finden, Ihren Wunschkurs.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

in sechs schritten zu mehr vitalität und nachhaltiger gesundheit

1. Schritt:

ärztliche Verordnung - Befunderhebung - Beratung

2. Schritt:

physiotherapeutische Behandlung mit Rezept

3. Schritt:

medizinische Trainingstherapie (mit/ohne Rezept)

4. Schritt:

betreutes Training mit Hilfe und Beratung

5. Schritt:

Präventionsmaßnahme der Krankenkasse

6. Schritt:

dauerhaft und regelmäßig trainieren